Gastrofix – Vor- und Nachteile in der Übersicht

Wer sich ein Kassensystem wünscht, wird sich nicht nur einmal, sondern lieber zweimal mit diesem Anbieter beschäftigen – Gastrofix spielt in der obersten Liga und gilt derzeit als der König unter den Herstellern für Kassensysteme. Besonders muss hervorgehoben werden, dass die App alles möglich macht, was für den Beginn einer einzigartigen Erfolgsgeschichte notwendig ist. Die Schnittstellen erlauben es, gemeinsam mit allen wichtigen Programmen eine intelligente Komplettlösung zu schaffen. Die Software eignet sich vor allem für gastronomische Zwecke, aber auch die Filialverwaltung. Das Kassensystem ist eine unkomplizierte Lösung, die den Anwender in allen Situationen und bei jedem Arbeitsschritt unterstützt – eben bei allem, was den Punkt des Verkaufs ausmacht. Wir haben alle Vor- und Nachteile herausgefunden. Erfahren Sie hier mehr.

Produkte

Gastrofix bietet ein gelungenes Kassensystem an, das nicht nur Apple-Fans ins Herz schließen werden: Die iPad-Kasse bietet eine intuitive und smarte Lösung für Gastronomie und Hotellerie der nächsten Generation. Die Software läuft auf iPads, die als stationäre Kassen verwendet werden können, und natürlich auch auf iPods und dem iPad mini, die sich ideal als mobiles Bestellterminal für Kellner eignen. Block und Stift waren gestern – Gastrofix nimmt den Servicekräften eine Menge Arbeit ab, ist leicht zu bedienen und spart Zeit ein, wodurch der Umsatz nachgewiesen gesteigert werden kann.

Darüber hinaus gibt es die Möglichkeit, die passende Hardware gleich mit zum Kassensystem zu erwerben. Da jede App ein Endgerät benötigt, auf dem sie läuft, und nur wenige von uns gleich einen ganzen Haufen an iPads daheim liegen haben, bietet Gastrofix die Software nicht nur einzeln, sondern auch in Kombination mit der passenden Hardware an. Folgende Geräte befinden sich im Angebot von Gastrofix, die sich gut als Kassen-Hardware eignen: Als stationäre Kasse kann das Apple iPad Wi-Fi mit 32 GB Speicher und 9,7″ Zoll Display verwendet werden, als mobile Kasse werden das iPad mini 4 mit 7,9″ Zoll und der iPod Touch 6 angeboten.

Außerdem bietet der Hersteller alles an Zubehör an, was das Kassen-Herz begehrt: eine Reihe an Druckern (hier vertraut Gastrofix genau so wie die Konkurrenz von GastroSoft auf Epson), einen Kassenständer, Router und praktische Accessoires für Kellner. Dazu zählen Gürteltaschen, mit denen sich das iPod bzw. die Mini-Ausführung des iPads stets sicher verstaut an der Seite des Kellners befindet, Kassenladen, -scanner sowie -ständer.

Einsatzbereiche von Gastrofix

Das Kassensystem von Gastrofix ist besonders auf die Gastronomie ausgelegt und eignet sich damit ideal für Restaurants, Cafés, Bars, Discotheken oder auch Hotels. Dennoch ist die Software nicht weniger gut für die Filialverwaltung im Allgemeinen und somit auch für lokale Geschäfte wie Supermärkte, Drogerien oder ähnliches geeignet.

Gastronomie

Gastrofix ist der unangefochtene Sieger, wenn es um die Unterstützung von gastronomischen Betrieben geht. Wie man es von Apple gewohnt ist, wird einem zu einem fairen, wenn auch nicht ganz günstigen Preis, eine erstklassige Software geliefert – aber vielleicht liegt es ja auch genau daran, dass Gastrofix der König unter den Kassensystemen ist. Doch warum eignet sich die Software so hervorragend für gastronomische Zwecke?

Professioneller Raumplan

Mit Gastrofix behält ein Kellner immer den Überblick über die aktuelle Situation im Raum. Das grafische Layout ist übersichtlich, liebevoll gestaltet und erlaubt es, zu scrollen und zu zoomen. Außerdem gibt es eine Tisch-Statusanzeige, dank der er sofort erkennt, welcher Tisch derzeit frei oder belegt ist. Der Kellner kann nicht nur seine Tische sehen, sondern auch diejenigen, die von seinen Kollegen bedient werden, und hat außerdem die Möglichkeit, den Tisch zu übergeben – etwa, wenn der Feierabend einbricht.

Einfaches Bestellen und Bezahlen

Das Aufnehmen einer Bestellung war noch nie so einfach, auf seinem iPad werden dem Kellner alle Speisen und Getränke sinnvoll geordnet angezeigt. Beginnt er mit der Bedienung, bietet er seinen Gästen zunächst Getränke an und klickt dafür auf die Kategorie, die den selben Namen trägt. Oben werden ihm verschiedene Rubriken angezeigt, etwa Wein oder alkoholfreie Getränke, und in den Spalten darunter lassen sich die dazugehörigen Getränke finden. Nun muss er sie nur noch anklicken und das Getränk wurde bestellt und auf die Rechnung des Tisches gesetzt. Dabei wird die Bestellnummer automatisch weitergeführt, wodurch Gastrofix den strengen Anforderungen des Finanzamtes gerecht wird und GoBD-konform ist.

Die Abrechnungsarten sind frei einstellbar. Der Kellner hat die Möglichkeit, zwischen Bar- oder Kartenzahlung sowie Debitor (Rechnung) zu wählen. Sollte es sich um Mitarbeiterverzehr handeln, hat er ebenso die Möglichkeit, dies auszuwählen. Auch das Aufteilen der Rechnung geschieht mit Gastrofix, wenn gewünscht, ganz von alleine – so gibt es kein langwieriges Verzetteln und Verrechnen mehr. Außerdem sind die Gäste in der Lage, mit unterschiedlichen Währungen oder über verschiedene Abrechnungsarten zu bezahlen.

Bondruck

Über die Software hat der Kellner die Möglichkeit, den Bon zu drucken – die Rechnung wird dabei ganz von alleine geschrieben. Der Rechnungsdruck ist an- und abschaltbar mit einem automatischen Bewirtungsbeleg, wenn gewünscht.

Zusätzliche Kassenfunktionen

Schaut man sich das Kassensystem genauer an, werden Apple-Liebhaber das gewohnte Design wieder erkennen. Oben findet sich die iOS-typische Statusanzeige, die den Anwender über den Batteriestatus, die Uhrzeit und die Stärke des WLANs informiert.

Kassenbuch und GoBD

Seit Januar 2017 gibt es einiges zu beachten, die Vorschriften des Finanzamtes sind streng.  Inzwischen ist jeder Unternehmer zur Einzelaufzeichnung eines jeden Umsatzes verpflichtet. Das bedeutet, dass jeder Geschäftsvorfall einzeln aufgeführt werden muss, damit er für das Finanzamt nachvollziehbar ist. Datum, Betrag, Zweck, Umsatzsteuer, Belegnummer und der aktuelle Kassenbestand – das sind Informationen, auf die das Finanzamt besteht. Damit geht einher, dass die Dokumentation in veränderbaren elektronischen Dateien nicht erlaubt ist. Von Excel und Co. ist also dringend abzuraten, besser ist ein GoBD-konformes Kassenbuch, das den Anforderungen standhält und sämtliche Bewegungen des Betriebes aufzeichnet. Da passt es doch perfekt, dass das digitale Kassenbuch von Gastrofix ab Juni 2018 dazu geschalten werden kann. Alles wird elektronisch abgesichert und man kann sich nicht mehr verzetteln. Dabei soll die Anwendung übersichtlich und leicht zu bedienen sein – sollte es trotzdem zu Verunsicherungen kommen, steht Gastrofix bei diesem komplexen Thema für eine kostenlose Beratung zur Verfügung.

Schnittstellen

Gastrofix bietet wichtige Schnittstellen zu den Marktführern aus verschiedenen Bereichen, damit nicht Unmengen an verschiedenen Systemen verwendet werden müssen, sondern mit einer smarten Komplettlösung gearbeitet werden kannst. Sie arbeiten bereits mit DATEV oder haben bereits eine Schankanlage? Kein Problem!

Gastrofix ist unersättlich und arbeitet immer daran, sich weiterzuentwickeln. Deshalb werden bald noch einige weitere Schnittstellen angeboten. Trotzdem weißt der Anbieter daraufhin, dass nicht jede Schnittstelle in jedem Land verfügbar ist, weshalb eine Beratung, die übrigens kostenlos erfolgt, in vielen Fällen sinnvoll ist.

Filialverwaltung

Auch wenn wir es hier mit dem König der Gastronomie-Kassensysteme zutun haben, eignet sich die Software nicht weniger gut für die Filialverwaltung – dabei ist es vollkommen egal, um welche Art von Filiale es sich handelt. Denn Gastrofix liefert übersichtliche Statistiken und der Umsatz wird nicht nur aufgezeichnet, er kann darüber hinaus genauestens analysiert werden. So wird zum Beispiel der Umsatz pro Filiale oder auch der mit einem bestimmten Artikel erzielte Umsatz angezeigt. In Gastrofix stehen über 60 vorgefertigte Berichte zur Verfügung, die keinen Wunsch offen lassen. Dazu gehören Bestellungen nach Artikel, Umsätze nach Rabatt pro Filiale oder auch Umsätze nach Wochentag pro Filiale. So wissen Filialleiter und Manager immer, welch Rabattaktionen sich wann lohnen, welche Filiale den größten Gewinn erzielt und in welche Abteilung mehr reingesteckt werden muss.

Datensicherheit

Sämtliche Daten und Geschäftsfälle werden lokal auf dem jeweiligen iOS-Gerät gespeichert und automatisch in die Cloud geladen. Bei stabiler Internetverbindung dauert es 30 Sekunden bis maximal 3 Minuten bis die Daten verschlüsselt in der Cloud angekommen sind. Sobald alles hochgeladen wurde, werden die Informationen auf SQL-Servern gesichert, lokal werden sie 10 Tage gespeichert. Durch die Sicherung auf den SQL-Servern ist ein Verlust der wertvollen Daten ausgeschlossen.

Service

Für diejenigen, die noch keine Erfahrungen mit Kassensystemen sammeln konnten und einen professionellen Rat wollen oder für die, die sich schlichtweg nicht entscheiden können, bietet Gastrofix eine kostenlose Beratung an. Diese erfolgt entweder telefonisch oder über das Kontaktformular auf der Website. Im Support-Center gibt es außerdem Erklärungen zu den Grundlagen und ersten Schritten sowie weitere Funktionen des Kassensystems des Anbieters. Der Kunde wird ausdrücklich dazu eingeladen, sich bei Fragen, die im Support-Center nicht beantwortet werden können, Gastrofix über die Website oder auch via Facebook zu kontaktieren.

Fazit zum Gastrofix Kassensystem

Gastrofix lohnt sich für jeden, der in der Gastronomie oder der Filialverwaltung tätig ist. Gerade große Ketten und Restaurants, kleine Cafés, Bars und Clubs und auch Hotels sollten nicht auf das Kassensystem verzichten, da es einem jeden Mitarbeiter unter die Arme greift. Einzelne Arbeitsschritte gelingen schneller, das Team funktioniert besser und hat gute Laune, Prozesse werden vereinfacht. Gastrofix ist der König unter den Kassensystemen – nicht nur der Preis spricht für Qualität, sondern auch alles andere. Das Layout ist sehr übersichtlich und trotzdem deutlich liebevoller gestaltet als bei der Konkurrenz, die Software ist intuitiv, unkompliziert und leicht zu bedienen, die Funktionen sind vielfältig und äußerst nützlich. Dabei muss erwähnt werden, dass nicht nur die Software von Gastrofix einwandfrei funktioniert, sondern auch die Endgeräte von Apple, die man als Kunde erhält.

Wer Großes vorhat, seine Aufgabe liebt und mit der Zeit gehen will, sollte sich für Gastrofix entscheiden. Wer das nötige Kleingeld gerade nicht übrig hat, macht mit der Konkurrenz (GastroSoft oder Orderbird) zwar nichts verkehrt, trotzdem kommen Hard- und vor allem Software eben oft nicht an Gastrofix bzw. die High-End Produkte von Apple ran.