Kassensysteme mit Android

Wer ein Smartphone oder Tablet als cleveres Kassensystem nutzen will, kann sich zwischen den Betriebssystemen iOS, Windows und Android entscheiden. Es gibt viele Gründe, sich für eine mobile Lösung mit dem beliebten Betriebssystem von Google zu entscheiden – immerhin läuft es auf so gut wie jedem Handy, da Android den größten Marktanteil im Smartphone-Bereich besitzt. Erfahren Sie mehr über die Vor- und Nachteile von Android Kassensystemen.

Kassensysteme für Android

Android-Kassensysteme laufen auf allen Smartphones und Tablets, die das Betriebssystem von Google unterstützen. Die Basis ist dann der Linux-Kernel. Da Android als Smartphone-Betriebssystem einen weltweiten Marktanteil von weit über 80 Prozent ausmacht und auch in Europa weit vertreten ist, ist es eine gute Idee, sich näher mit den Kassensystemen zu beschäftigen.

Anbieter von Android Kassensystemen

Viele Hersteller bieten stationäre Komplettlösungen auf Android-Basis und entsprechende Apps für das Smartphone an.

Vectron

Einer der bekanntesten und wichtigsten Anbieter ist Vectron. Im Sortiment finden sich stationäre Kassensysteme, deren zahlreiche Schnittstellen den einfachen Anschluss von Peripheriegeräten wie Scannern und Kartenlesern ermöglichen, aber auch mobile Kassen. Die Kassen-App von Vectron wird sowohl für iOS- als auch für Android-Geräte angeboten. Sie erlaubt eine intuitive Bedienung, ein übersichtliches Design und kann auch ohne Internetverbindung genutzt werden. Die App bietet Flexibilität und den Komfort, der beim mobilen Kassieren benötigt wird. Ihre Funktionen sind bewusst auf dabei wesentlichen reduziert, wodurch sie schnell bedienbar ist. Da nur wenige Fingertipps benötigt werden, um Bestellungen aufzunehmen, Umbuchungen vorzunehmen oder Bons abzuschließen, ist schneller Service garantiert.

Duratec

Duratec ist der kleine Bruder von Vectron und lässt sich auf allen Android-Geräten installieren. Im Gegensatz zu der Vectron MobileApp ist Duratec jedoch nicht für alle Branchen geeignet, sondern auf die Gastronomie ausgelegt.

gastronovi

Auch gastronovi ist für die Bereiche der Gastronomie wie auch Hotellerie und das mobile Aufnehmen von Bestellungen ausgelegt. Das Kassensystem reduziert den Arbeitsumfang, wodurch Zeit eingespart und der Umsatz gesteigert wird. Die App lässt sich ganz einfach via Playstore auf jedem Android-Gerät installieren und es kann sofort losgehen.

Kasse Speedy

Diese schnelle Kasse ermöglicht reibungslose Abläufe in der Gastronomie, Hotellerie und im Einzelhandel. Die Software wird für alle Android-Geräte, also Smartphones und Tablets, angeboten. Hiervon gibt es außerdem eine kostenlose Free Version, die jedoch nicht unbedingt zu empfehlen ist – eine Investition in wesentliche Funktionen ist da sinnvoller.

Paymash

Auch Paymash unterstützt das Betriebssystem von Google. Die Software unterstützt Sie im Verkauf und hilft Ihnen, das Geschäft zu verwalten und Kunden zu pflegen. Mit der App verwandeln Sie Ihr Smartphone in ein professionelles Kassensystem, das in den unterschiedlichsten Branchen und zugleich mehreren Ländern erfolgreich ist.

Vorteile von Android Kassensystemen

Der größte Pluspunkt liegt klar auf der Hand: Man muss sich keine zusätzliche Hardware anschaffen muss, da das Betriebssystem von Google für Smartphones und Tablets sehr beliebt ist. Über 80 Prozent der Smartphone-Besitzer könnten mit ihrem Android-Kassensystem direkt durchstarten, indem sie sich einfach die App im Playstore herunterladen. Dadurch spart man Kosten – denn gezahlt wird lediglich für die Kassensoftware und nicht für teure Hardware. Doch es gibt es weitere Vorteile, die auf den ersten Blick vielleicht nicht direkt ersichtlich sind. Ein Grund für die Verwendung eines Android-Smartphones ist die Möglichkeit, die Benutzeroberfläche ganz nach seinem eigenen Geschmack anpassen zu können. Außerdem werden im Playstore mehr Apps angeboten als für iOS, dennoch ist nicht grundsätzlich von den High-End Produkten von Apple abzuraten, da auch für diese interessante und sehr gute Kassensysteme angeboten werden (z.B. Gastrofix). Ein häufiger Kritikpunkt besteht darin, dass einige Hersteller ihre Android-Version modifizieren und dass nur die neusten mobilen Endgeräte wichtige Sicherheitsupdates erhalten.

Features

Die Funktionen eines Kassensystems sind darauf ausgelegt, ihrem Besitzer bei täglichen Arbeitsprozessen unter die Arme zu greifen und Zeit einzusparen. Dadurch können Sie sich auf das konzentrieren, was für den Erfolg Ihres Geschäftes wirklich von Bedeutung ist – ein steigender Umsatz. Das sind die wichtigsten Features von Android-Smartphones als mobile Kasse, die zu diesem Ziel beitragen:

  • Schnelle Aufnahme von Bestellungen mit wenigen Fingertipps
  • Weitergabe an die Küche in Sekundenschnelle durch Funkbonieren
  • Automatisches Drucken von Bons
  • Schnelle und einfache Bedienung
  • Vertraute Benutzeroberfläche
  • Viele Zahlungsmöglichkeiten: Zahlung mit Bargeld, via EC- und Kreditkarte oder auch via PayPal möglich
  • Erweiterbar mit mobilen WLAN-Druckern am Gürtel
  • Zahlreiche Schnittstellen
  • Einfache Buchhaltung und GoBD-Konformität
  • Übersichtliches Layout mit den wesentlichen Funktionen

Anwendung

Um ein Android-Smartphone als mobile Kasse verwenden zu können, muss lediglich eine passende App aus dem Play Store von Google heruntergeladen werden. Für schnelle und intuitive Abläufe sorgt zum Beispiel die Vectron MobileApp. Diese kann für die alle Versionen ab Android 4.0.3 verwendet werden. Sie ergänzt stationäre Vectron-Kassensysteme um professionelle Möglichkeiten zur mobilen Erfassung von Bestellungen, Tischverwaltung und Abrechnung in der Gastronomie oder Hotellerie. Es gibt natürlich weitere Hersteller, die geeignete Kassensysteme anbieten – die Apps funktionieren aber alle ähnlich, enthalten fast dieselben Features und haben alle dasselbe Ziel. Als Alternative bieten sich die Kasse Speedy, gastronovi oder Paymash an, die ebenfalls im Play Store zu finden sind.

Die Anwendung gestaltet sich bei allen Kassen-Apps sehr einfach. Da auf einem Smartphone nicht allzu viel Platz ist, konzentrieren sich die Anbieter auf die wichtigsten Funktionen. Trotz der geringen Größe eines mobilen Endgerätes werden alle Möglichkeiten übersichtlich und gut strukturiert dargestellt. Sollten Sie Fragen zu der Software haben, können Sie sich immer an das Support-Center oder die telefonische Beratung wenden, die in der Regel kostenlos ist.

Schulung

Dieser Punkt ist für Unternehmer besonders wichtig. Die Einführung neuer Systeme erfordert meist eine Schulung, welche die Mitarbeiter mit der neuen Anwendung vertraut machen. So eine Schulung ist nicht nur mit Kosten verbunden, sondern auch mit einem drastischen Zeitverlust, da Mitarbeiter häufig auch gleich mal für ein oder mehrere Tage ausfallen. Dieser Punkt spricht eindeutig für Android-Geräte: Eine Schulung ist hier nicht notwendig. Das liegt daran, das es heute fast keinen Menschen mehr gibt, der kein Smartphone besitzt – die Bedienung erfolgt also intuitiv. Gerade junge Leute wurden quasi mit dem Smartphone in der Hand geboren und wissen sofort, was zutun ist. Auch mit der Benutzeroberfläche von Android ist ein Großteil dieser Generation bestens vertraut, da über 80 Prozent der weltweit verwendeten Smartphones und Tablets das beliebte Betriebssystem von Google unterstützen. Folglich wird der Umsatz auch ohne Schulung bereits ab dem ersten Tag gesteigert und sollte es doch eine anfängliche Reduktion der Arbeitsgeschwindigkeit geben, wird dieser Verlust schnell wieder reingeholt.

Buchhaltung

Das Kassieren via Android-Smartphone vereinfacht Ihre Buchhaltung ungemein. Denn alle wichtigen Daten, die Sie dafür benötigen, werden von dem smarten Kassensystem gespeichert – und so auch alle Informationen, die für Ihre Besteuerung für das Finanzamt von Interesse sind. Außerdem gibt es einige Schnittstellen, die mit der Software verbunden werden können, unabhängig davon, ob es sich um eine stationäre oder mobile Kasse handelt. Eine der angebotenen Schnittstellen ist DATEV, worüber die gesammelten Daten ganz einfach an den Steuerberater exportiert werden können. Damit macht sich die Buchhaltung quasi von alleine.

Bezahlung

Die Bezahlungsart, die den Kunden zur Verfügung steht, ist wichtiger denn je, da immer weniger Leute genügend Bargeld mit sich führen. Gibt es dann keine Möglichkeit, mit Karte zu zahlen, gehen wertvolle Kunden verloren und der Umsatz verringert sich. Die mobilen Kassen sorgen dafür, dass das nicht passiert. Für den Zahlungsabschluss werden alle gängigen Finanzwege angeboten, wodurch auch EC- und Kreditkarten akzeptiert werden. Damit sind Ihre Kunden flexibel. Darüber hinaus gibt es auch die Möglichkeit, Kassen-Apps mit einem mobilen WLAN Gürteldrucker zu verwenden – so ist man noch unabhängiger und der Service erfolgt schneller.

Kundenbindung

Zufriedene Kunden sind der Ausgangspunkt für ein gelungenes Geschäft. Kassensysteme und auch diejenigen, die auf einem Android-Smartphone betrieben werden, bieten einige CRM-Tools zur Kundenbindung an. Gerade in der Gastronomie, Hotellerie und im Dienstleistungssektor sind wiederkehrende Kunden von Bedeutung. Eine mobile Kasse schafft die besten Voraussetzungen: über einen langsamen Service können sich Ihre Gäste schon mal nicht aufregen. Außerdem bieten Kassen-Apps die Möglichkeit, das Geschäft zu analysieren, sodass Sie sehen können, welche Aktionen gut bei den Kunden ankommen oder wann diese am spendabelsten sind. Darüber hinaus können Sie Kundenprofile anlegen, Notizen machen, Gutscheine verwalten oder ein Treueprogramm erstellen.

Weitere Features

Kassensysteme legen Statistiken an und bieten Reports, auf die Sie von überall Zugriff haben. Dadurch ist das Controlling auch mit dem Android-Smartphone möglich. So haben Sie Ihren Erfolg immer im Blick.

Außerdem können Sie selbst darüber entscheiden, welcher Mitarbeiter auf welche Daten zugreifen kann. Schließlich soll nicht jeder alle Rechte haben. Sie können zum Beispiel einstellen, dass Kellner nur in der Lage sind, Bestellungen aufzunehmen, Rechnungen zu erstellen und Bons zu drucken – so können sie sich auf das Wesentliche konzentrieren und es werden keine Funktionen für Aufgaben angezeigt, die sie gar nicht zu bewältigen haben.

Kompatibilität mit anderen Android-Geräten

Alle Android-Geräte, die in Ihrem Unternehmen als mobile Kasse verwendet werden, können miteinander verbunden werden. Diese können auch mit einem stationären PC bzw. einer Touch-Kasse kombiniert werden, an die sich ebenfalls wiederum andere Peripheriegeräte anschließen lassen. Alles ist vernetzt und perfekt aufeinander abgestimmt.

Fazit

Es gibt viele Kassensysteme, die auf Android laufen – eine beliebte Anwendung gibt es um Beispiel von Vectron. Diese und andere Kassen-Apps können ganz einfach im Play Store von Google heruntergeladen werden und schon kann es losgehen. Diese erlauben Bewegungsfreiheit und Flexibilität, was gerade in der Gastronomie, Hotellerie und auch im Dienstleistungssektor von Bedeutung ist. Da heute fast jeder ein Smartphone hat und die meisten sogar eines auf Android-Basis, ist keine Umstellung erforderlich und die Bedienung erfolgt intuitiv.